Wir sind konstruktiv. Wir denken prozessual. Wir handeln integral.

 

Kommunikation
wer mit wem

Strukturierte Kommunikation

Bei der Prozess Information geht es darum die Interaktion zwischen Projektpartnern klar zu definieren. Diese Interaktion ist die Basis für die Kommunikation im Building Information Management.

Mangelnde oder fehlerhafte Kommunikation innerhalb eines Bauprojektes ist die Hauptursache für hohe Ausfallkosten. Bei behördlichen Bauprojekten - zum Beispiel in den Niederlanden - wird deshalb seit über 10 Jahren die so genannte IDM Methode angewandt, um die Kommunikation innerhalb großer und komplexer Bauprojekte konsequent zu strukturieren und zu optimieren und Ausfallkosten signifikant zu senken.

Der ISO-Standard ‚IDM‘ steht für Information Delivery Manual, das von buildingSMART entwickelt wurde. IDM findet internationale Anwendung beim Datenaustausch.

Integraler Vertragsbestandteil

IDM greift auf verschiedene etablierte und wissenschaftlich ratifizierte Methoden zurück und ist Open Standard und ISO Norm zugleich. Der Einsatz von IDM ermöglicht eine speziell auf das jeweilige Projekt hin entwickelte formale, konkrete, verbindliche und personalisierte Kommunikationsstruktur.

Die in IDM festgelegten Kommunikationsstränge gelten als getroffene Vereinbarung und als verbindlich für alle am Projekt Beteiligten. IDM-basierte Vereinbarungen können integraler Vertragsbestandteil sein und Kommunikationswege, Informationsflüsse und Projektdokumentation rechtsverbindlich festlegen.

Anhand von IDM werden die projektrelevanten Datenlieferungen, Verantwortlichkeiten, Rechte, Rollen und Prozesse beschrieben und festgelegt: Aufgaben, Zuständigkeiten, Kompetenzen und die Kommunikation auf den Schnittstellen (Transaktionen): Input, Output, Beteiligte und Beziehung zu anderen Transaktionen.

Gobar Consulting Group ist Mitentwickler und -Initiator von IDM.

 

 

IDM in Praxis

Seit 2007 wurden zahlreiche Hoch- und Tiefbau-Projekte, die auf der Grundlage der UAV89 (Deutschland: VOB) umgesetzt wurden, erfolgreich mit IDM durchgeführt.

2008 wurde die Anwendung von IDM in den Niederlanden für zahlreiche UAV89 Tiefbau-Projekte zur Verbesserung der formellen Kommunikation bei Bauprojekten behördlich vorgeschrieben. Seitdem steigt die Anzahl der öffentlichen Stellen, Organisationen und Bauunternehmen kontinuierlich an, die diese effizientere Form der Kommunikation nutzen.

Nutzen und Vorteile
  • Klare Aufgabenverteilung (Verantwortlichkeiten Rechte und Rollen)
  • Belastbare vertragliche Vereinbarungen (IDM als Vertragsbestandteil)
  • Schaffung von effizienten und flexiblen Kommunikationsstrukturen
  • Fortlaufende Einsicht in (Teil-) Ergebnisse und Projektfortschritt
  • Dokumentation von Vertragsverhandlungen und Vertragserfüllung
  • Berichte in Echtzeit
  • Gespiegeltes und aktuelles Vertragsdossier für Auftragnehmer und Auftraggeber
  • Unterstützung von Prozessen außerhalb des eigenen Unternehmens